Beschenkt

Nun ist es beinahe schon 14 Tage her, dass ich Geburtstag hatte. Ich verrate euch jetzt bewusst nicht wann das war, sonst hätte vielleicht der eine oder andere ein schlechtes Gewissen, das es aber definitiv nicht braucht.

 

Schon am Abend zuvor hatte ich Tränen in den Augen, weil ich mehrere Päckchen bekommen hatte und eines von Menschen war, von denen ich noch nie eins bekommen hatte. Und ich wusste, dass es Gottes Art war, mich aus dem Himmel zum Geburtstag zu grüßen.

 

Morgens wachte ich glücklich auf, ich liebe nämlich Geburtstage. 😊 Ich hatte mir extra noch am Vortag schöne Pfingstrosen gekauft und meinen Tisch schön dekoriert. Nach einem gemütlichen Frühstück und Geschenken auspacken, welches mir große Freude bereitete, arbeitete ich ein bisschen. Für den Nachmittag hatte ich meine Mitstreiterin Jenni und ihren Mann aus dem CVJM eingeladen und wir verlebten einen sehr schönen Zeit. Interessanterweise, passten an diesem Tag sogar die Geschenkbänder und das Geschenkpapier aus den verschieden Päckchen zu meiner Tischdeko, die Blumen ergänzten sich fabelhaft… Am späten Nachmittag hatte ich dann immer noch eine halbe Erdbeertorte und so lud ich spontan ein Ehepaar aus meiner Platte ein und wir hatten eine tolle Zeit und kamen sogar in gute Gespräche über Gott. Später wurde ich noch von einer mir inzwischen sehr lieben Freundin besucht, sie hatte trotz langer Wanderung im Harz doch noch die Straßenbahn zu mir genommen. Viele Karten, Grüße, WhatsAppNachrichten… erreichten und beschenkten mich.  Es ist schön Geburtstag zu feiern und es war sehr schön ihn in Halle zu feiern, da ich mich so richtig an diesem Ort empfinde. Dazu bekam ich zwei Tage später schon wieder ein Päckchen zum Ankommen von einigen Mitarbeitern des CVJMs und auch in diesem Päckchen waren Dinge dabei die nur Gott wusste, dass ich sie mir wünsche und er führte die Menschen einfach so um mir zu zeigen, das er mich lieb hat.