Meine Waschmaschine

Immer wieder kommt es ja im Leben vor, das Dinge kaputt gehen. Meine Waschmaschine war in die Jahre gekommen, ich glaub so an die 13 Jahre. So war für mich völlig logisch das die auslaufende Waschmaschine eine Alterserscheinung war. Wer mich kennt, weiß aber, das ich meistens nicht so schnell aufgebe. Nachdem ich also mein Bad trocken gelegt hatte, probierte ich eine andere Temperatur und siehe da, es funktionierte wieder alles. So wusch ich nur noch mit max. 60 Grad aber irgendwann lief sie auch dabei aus. So blieb mir nichts anderes übrig als den Boden wieder trocken zu legen. Der Waschgang mit 40 Grad ließ mein Bad allerdings wieder ganz trocken. Meine Logik raterte die ganze Zeit und ich dachte mir, vielleicht wird ja der Schlauch bei hohen Temperaturen gedehnt, so das Wasser austreten kann. Nachdem also alles zum dritten Mal geputzt wurden war, legte ich meine Waschmaschine um und sah in einer Ecke viel Schaum, sollte dort vielleicht ein Austrittsort sein? Ich nutze den Besuch meines Bruders, wir legten nun nochmals gemeinsam die Waschmaschine um und er umwickelt mit einem Spezialband fast den ganzen Schlauch. Und dann kam der erste Versuch: waschen bei 60 Grad. Mittlerweile hatte ich gelernt bei diesen Experimenten zumindest keine Wäsche drinnen zu haben, weil ich diese ja dann in einer langen Prozedur zu spülen und auszuwringen hatte. Tatsächlich der erste Waschgang hielt, der zweite Waschgang, ein heißer Waschgang mit unseren Gottesdiensttischdecken ließ alles wieder auslaufen. So entschieden mein Bruder und ich schnell die Waschmaschine zu wechseln. Auch wenn ich sie selbst anschließen und abschließen kann, allein tragen kann ich sie nicht :-)

Nichts lief mehr aus, bis.....

... eine Woche später, diesen Montag wieder weiße Tischdecken wusch. Was war das mit mir und den Waschmaschinen?

Mein Kopf überlegte weiter und weiter? Sollte es vielleicht gar nicht an der Temperatur liegen sondern vielleicht an dem Waschmittel? So wasche ich nur die weißen Tischdecken ganz heiß, sie haben einfach zu viele Flecken. Außerdem behandle ich sie seit wenigen Wochen nicht mehr nur dort wo der Fleck ist, sondern ich mache kurzen Prozess und tauche sie ingesamt in Fleckenmittel. Sollte das zum Auslaufen meiner Waschmaschine geführt haben? Hatte ich tatsächlich eine vollkommen funktionierende Waschmaschine ausgetauscht nur weil ich nicht alles bedacht hatte?

Dieses Erlebnis bescherte mir nicht nur viel Humor und neue Erkenntnisse, sondern Gott hatte mir durch ein Wunder sogar die Waschmaschine bezahlt. Er hielt meine falsche Entscheidung, mein unzureichende logische Fähigkeit aus und beschenkte mich obendrein auch noch. Gott muss mich wirklich ziemlich dolle mögen! :-)