Schon über ein Jahr...

...lebe ich nun in Halle-Neustadt. Es ist immer wieder neu, anders, interessant und schön für mich.

Viele Leute lernt man kennen. Ob es die Nachbarin ist, die gern mal eine Kreuzfahrt macht, oder die Kassiererin im Netto, die fröhlich am Arbeiten ist, weil sie am Nachmittag endlich nach viel Regen, wieder in ihrem Garten arbeiten kann. Eine Mama die schnell abends noch Backcamembert einkauft um ihrer Tochter eine Freude zu machen oder die Frau die zum Bus schwere Taschen schleppt, weil sie die Backzutaten für den Feiertag unbedingt noch nach Hause bringen will.

Aber ich lerne auch andere Menschen kennen, Menschen die an ihrem Leben verzweifeln, Kinder, die obwohl sie erst sieben, acht oder neun Jahre alt sind, sich mit dem Leben als Nutte beschäftigen und sich deshalb ein Theaterstück einfallen lassen. Kinder die auf dem Boden schlafen, weil sie zu Hause keine Betten haben und Kinder deren Magen leer ist, weil der Kühlschrank zu Hause völlig leer ist. Gewalt sieht man auch immer mal wieder, mal prügeln sich welche. Mir selbst wurden schon Schläge angedroht. All diese Menschen leben in meinem Umfeld, all diese Menschen bewegen mich mehr oder weniger. Aber ich spüre immer wieder wie Gott eine unglaubliche Liebe für jeden einzelnen empfindet. Das lässt mich gerne hier leben.